RFCReserve 20182019 SemperVictoria Rueckrunde.jpg

 

Donnerstag 30.5. 2019 11 Uhr


An diesem Feiertag (Christi Himmelfahrt) sollte sich entscheiden, wer Meister der Reserveliga werden würde. Während sich die Reserve vom RFC im Tabellenmittelfeld befand, ging es für Semper Victoria um den Meistertitel. Ein Unentschieden würde ihnen schon zum Titel reichen. Der RFC hingegen wollte die Saison positiv abschließen und den eventuell zukünftigen Meister ärgern.
Semper kam besser in die Partie und konnte durch hohe individuelle Qualität, vor allem im Mittelfeld, die RFC Reserve immer mehr in die eigene Hälfte drängen. Die Drangphase dauerte an, bis es in der 11. Minute erstmals im RFC Kasten einschlug. Der RFC fand kein Mittel gegen das schnelle Spiel der Gegner und ein Stangelpass wurde zum Verhängnis. Der RFC versuchte sich nach diesem Rückschlag zu fangen und Sicherheit ins Spiel zu bringen, doch verlor im Mittelfeld zu viele Bälle und öffnete dadurch Räume, die Semper ausnutzen konnte. In der 13. Minute wurde der Ball von der RFC Verteidigung in die Mitte etwas außerhalb des Sechzehners geklärt, ein Semperspieler fasste sich ein Herz und traf den Ball ideal per Volley. Er flog unhaltbar ins linke Eck. Neuer Spielstand 2:0 für Semper. Die nächsten zehn Minuten hielt der RFC dem Druck stand, konnte sich auch mehrmals in die gegnerische Hälfte durchkombinieren, scheiterte jedoch dann an Ungenauigkeiten im eigenen Passspiel. In der 24. Minute spielte Semper einen schnellen Ball in die Spitze, dieser kam zum Stürmer an, der den Ball nur noch zum 3:0 einschieben musste. Bis zur Pause hielt der RFC den Kasten wieder dicht, auf der Gegenseite hatte Schmalek noch eine gute Tormöglichkeit, scheiterte jedoch knapp am gegnerischen Torwart. Pausenstand 3:0


In der zweiten Halbzeit begann der RFC besser und konnte mit dem Druck von Semper vorerst gut umgehen. Ein individueller Eigenfehler führte in der 50. Minute zum 4:0, jedoch wirkte die ganze RFC Mannschaft nun sicherer am Ball. Trotzdem bescherte uns ein erneuter Eigenfehler im Spielaufbau in der 54. Minute das 5:0. In der 64. Minute gab es eine Schrecksekunde, Laurin Broda musste verletzt ausgewechselt werden. Wir hoffen, dass da nichts Schlimmeres passiert ist! In der 68. Minute dribbelte sich ein Semperspieler durch das RFC Mittelfeld und machte einen idealen Lochpass zu seinem Mitspieler. Dieser scheiterte vorerst an unserem Torwart, machte es aber im direkt folgenden zweiten Versuch besser und schob zum 6:0 ein. In der 85. Minute setzte Semper den 7:0 Schlusspunkt.


Semper Victoria holte sich in eindrucksvoller Manier den Reserveligatitel. Semper war an diesem Tag einfach zwei Klassen besser als die RFC Reserve. Vermutet wird, dass sich auch einige Kampfmannschaftsspieler in das Reserveteam von Semper verirrt hatten. Nichtsdestotrotz gratulieren wir Semper Victoria zur gewonnenen Meisterschaft! Die RFC Reserve hat heute tapfer gekämpft und sich nie aufgegeben. Nun geht es für uns als Sechster der Reserveliga in die Sommerpause, wobei man schon motiviert für die nächstjährige Saison ist. Jaaa…wir sind die Reservisten…Reservisten RFC!

.

Startaufstellung: 

01 Amos Postner - 14 Vinzenz Moser, 33 Robert Kolerovic, 25 Georg Hofer, 50 Markus Leonhardsberger - 21 Kamill Szczyrek, 11 Florian Kodritsch, 99 Rupert Ettrich, 74 Laurin Broda, 42 Christoph Schmalek - 09 Markus Raunig

Wechsel:

29 Fabian Reither für Ettrich (45.)
19 Halil Özdek für Schmalek (60.)
Sebastian Parkner für Broda (64.)
69 Michael Kern für Kodritsch (74.)

 

 

 

Unterstütze uns mit einem Einkauf bei:

Nicht nur bei uns zählt jeder Euro:

The One and Only:

Für die perfekte Harmonie:

Damit wir immer am Boden bleiben: