RFCReserve 20182019 Paulaner Rueckrunde.jpg

 

Samstag 13.4.2019 20 Uhr

An diesem späten Samstagabend folgte das Nachtragsspiel und gleichzeitig Derby gegen Paulaner Wieden. Nach zwei Niederlagen in der bisherigen Rückrunde war die Reserve vor allem gegen Paulaner besonders motiviert um endlich in der Rückrunde voll zu punkten. Und wir trafen auf einen alten Bekannten, Alexander Sticher, ehemals beim RFC, stand nun in der Startelf von Paulaner.


In der ersten 30 Minuten des Spiels war es ein offener Schlagabtausch. Chancen gab es auf beiden Seiten, jedoch gab es außerdem auch viele Ungenauigkeiten und Fehlpässe im Mittelfeld von beiden Mannschaften. Beide Verteidigungen standen bis dahin gut und sicher und ließen wenig zu. In der 31. Minute kam dann bei ca. 25 Metern Entfernung Markus Raunig an den Ball, legte ihn sich gezielt vor und schoss den Ball ins linke Kreuzeck, sodass es für den gegnerischen Torwart keine Abwehrmöglichkeit gab. 1:0 für den RFC, der Jubel war groß. Doch hielt die Euphorie nur wenige Minuten an. In der 35. Minute dribbelte sich der gegnerische Stürmer durch die Mitte durch und zielte flach ins Eck, die Verteidiger waren nur einen Schritt zu spät, konnten jedoch das 1:1 nicht verhindern. Weitere gute Chancen von Paulaner wurden vor allem von unserem Torwart Georg Hofer und der ganzen Verteidigung gut geklärt. Im Gegenzug hatte unsere Offensive gute Vorstöße, doch es blieb beim 1:1 Pausenstand.


In der zweiten Halbzeit startete der RFC sehr gut, doch der anfängliche Schwung wurde durch den geschnürten Doppelpack des gegnerischen Spielers in der 49. Spielminute zerstört. In Bedrängnis schaffte er es, einen unhaltbaren Ball über unseren Torwart zu lenken und stellte auf 1:2, doch die RFC Reserve kämpfte weiter. Deshalb wurde sie in der 57. Minute belohnt. Ein Handelfmeter wurde von Robert Sahlender sicher verwertet. Neuer Spielstand 2:2. Bis zum Ende hin strahlte Paulaner durch Eckbälle und Freistöße Gefahr aus, im Gegenzug hatte der RFC ein paar gute Kontermöglichkeiten, die beste vergab der eingewechselte Sebastian Parkner knapp. Am Ende wurde das freundschaftlich und sehr fair geführte Spiel von einem wutentbrannten Torhüter von Paulaner getrübt. Am Ende schaute ein 2:2 Unentschieden heraus und beide Mannschaften hatten sich einen fairen Kampf geliefert.


Nach zwei Niederlagen bringt uns das Unentschieden im “Wiednerderby” hoffentlich den nötigen Aufschwung, um im nächsten Spiel gegen Vienna Internationals den ersten Sieg der Rückrunde einzufahren.

Startaufstellung: 

25 Georg Hofer - 12 Moritz Steinmetz, 26 Emil Schmidsberger, 48 Blendi Jupa, 69 Michael Kern - 02 Robert Sahlender - 99 Rupert Ettrich, 74 Laurin Broda, 21 Kamill Szczyrek - 42 Christoph Schmalek09 Markus Raunig

Wechsel:

50 Markus Leonhardsberger für Kern (45.)
14 Vinzenz Moser für Steinmetz (70.)
11 Florian Kodritsch für Ettrich (70.)
Sebastian Parkner für Broda (75.)

 

Tore:

09 Markus Raunig

02 Robert Sahlender

  

Fotoalbum zum Spiel gegen Paulaner Wieden

Unterstütze uns mit einem Einkauf bei:

Nicht nur bei uns zählt jeder Euro:

The One and Only:

Für die perfekte Harmonie:

Damit wir immer am Boden bleiben: